Seiten

10. April 2012

Dreierlei Gehäcktes

Bald steht der Urlaub an, Sommer, Sonne, Strand, juchee! Dafür müssen aber erst noch ein paar neue Klamotten her.
Ich habe zwar die Sommersachen noch nicht aus dem Winterschlaf geweckt, warum auch, bei 3 Grad, aber ein paar neue herstellen schadet ja nicht. Schließlich wachsen die Racker unaufhörlich und ich werde das eine oder andere Lieblingsteil schweren Herzens und unter Tränen meiner Kinder aussortieren müssen. Da trösten doch ein paar neue Kleider gleich über den Trennungsschmerz hinweg.
Für den Anfang gibt es erstmal für jedes Kind ein gemütliches Jerseyhäckkleid.
Nachdem Oma die süßen Stoffe ausgesucht und geschenkt hatte, durften die Mädels ihr Design selber wählen. Das hat sich in den letzten Jahren bewährt, dann sind sofort die Besitzverhältnisse geklärt und es gibt keinen Streit oder Neid. Naja, getauscht werden die Kleider trotzdem in alle Richtungen. Macht ja auch Sinn, bei drei Mädchen, die mittlerweile fast alle die gleiche Größe haben, erweitert das enorm die morgendlichen Anziehoptionen.
Für Fotos mit Kindern in den Kleidchen ist es leider zu kalt, also mal wieder nur am Bügel, schließlich wollen wir gerne gesunde Kinder mit in den Urlaub nehmen.




Kommentare:

  1. Wow, so schöne Passen, so schöne Kleider, so ein schöner Blog :-) Danke dass ich dich gefunden habe, du hast mir meine vormittagsjause versüßt.

    Ich Reihe mich gleich in die Reihe deiner neuen LeserInnen ein. Lg aus Ö Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, daß Du mich gefunden hast, ich freue mich immer sehr über neue Leserinnen.

      LG Steffi

      Löschen
  2. liebe steffi, schau doch mal auf meinem blog vorbei :o)!
    ♥liche grüsse von *kimi*

    AntwortenLöschen