Seiten

25. Januar 2011

Krawatten als Flaschenhülle

Meine heimliche Leidenschaft ist das Verarbeiten von alten Krawatten. Ich habe mittlerweile bestimmt 200 Krawatten die darauf warten vernäht zu werden. Leider hat der Tag ja nur 24 Stunden und nach gerechter Aufteilung meiner Zeit auf Haushalt, Kinder, Mann, Arbeit, Schlafen und sonstige lästige TO-DOs kann ich den Krawatten nicht viel mehr als durchschnittlich wenige Minuten am Tag einräumen.
Aber kürzlich brauchte ich mal wieder eine kreative Flaschenhülle um die Tatsache zu verschleiern, daß es "nur" Alkohol geschenkt gibt und da kamen doch tatsächlich vier der erwähnten Schlipse zum Einsatz. Hier das Ergebnis von einer sehr schnellen Nummer, denn unter Zeitdruck war ich auch noch! Das sieht man vor allem daran, daß das "Halsband" komplett ungebügelt auf die Reise gegangen ist und das ist mir doch tatsächlich erst aufgefallen, als ich das Bild gemacht habe, shame on me!!!!


Kommentare:

  1. Hi, hab deinen Blog gerade entdeckt und mich gleich mal als "Verfolger" bei dir angemeldet!
    Das mit den Krawatten ist ne super Idee. Muss ich mir merken. Hier liegen nämlich auch ettliche selten getragene Krawatten rum.
    Vielleicht besuchst mich auch mal auf meinem Blog. Bin auch noch nicht so lang dabei! Würd mich freun!
    GLG
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist suuper!
    Wenn die mein Mann sieht wird er mir gleich alle seine "geliebten" Krawaten schenken und sagen "mach mal"!!!!!
    Trag mich bei dir gleich mal als Leser ein.
    Viele liebe Grüße
    von einer auch ganz "Neuen"
    Barbara

    AntwortenLöschen