Seiten

20. Januar 2011

Geldgeschenk meets Modellbau

Ich hatte kürzlich ein ganz besonderes Bastelvergnügen. Ich sollte zur Bebilderung eines Steuer-Sonderheftes von Finanztest (Stiftung Warentest) eine ganze Reihe "fotogener" Modelle aus Geldscheinen basteln bzw. im klassichen Origamistil falten. Diese Arbeit ist im Nachhinein tatsächlich nicht anders zu bezeichnen als Fiddelkram!! Obwohl ich an dem ein oder anderen Teil fast verzweifelt bin und ich und mein Perfektionismus manchmal am liebsten alles hingeschmissen hätten, hat es echt Spaß gemacht.
Falls bei Euch mal wieder ein Geldgeschenk ansteht und Ihr nicht wisst, wie Ihr es nett verpacken sollt, findet Ihr hier vielleicht eine gute Anregung.
Übrigens: Keins der Teile ist tatsächlich aus echten Geldscheinen entstanden, ich schätze, das hätte das Budget von Finanztest gesprengt. Waren alles nur "Blüten", Geizhälse!!!

Da die Fotostrecke auf einmal etwas zu lang würde, gibts ab jetzt immer mal wieder ein paar Geldmodellfotos.


Hopp,hopp,hopp ...

Finanzratgeber

Was der Handwerker halt so braucht

Omis liebstes Stück

klassische Origami-Blume

Kommentare:

  1. Hallo, das ist der Waaahnsinn..total klasse gemacht...ich glaube nicht, dass diese tollen Geldgschenke so einfach nachgearbeitet werden können ;)...einfach perfekt
    LG Rene

    AntwortenLöschen
  2. Danke Rene, demnächst gibts mehr davon! Schön, daß Du Dich in meinen Blog "verirrt" hast ;-) Werde gleich mal bei Dir vorbeischauen!

    AntwortenLöschen